Zum Inhalt springen

Aktuelles

13. Januar 2023

Das Programm Sprach-Kitas geht weiter!

Für Sprach-Kitas wie unsere fängt das neue Jahr mit einer guten Nachricht an. Das erfolgreiche Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“, an dem unsere Kita seit Beginn des Programms im Jahr 2016 teilnimmt, wird in Hamburg vom 1. Juli 2023 bis 31. Dezember 2023 aus Landesmitteln fortgesetzt. Von 2024 an werden das Bundesprogramm Sprach-Kitas und das Landesprogramm Kita-Plus,  das Kitas mit Kindern aus sozial benachteiligten Familien und/oder mit nichtdeutscher Familiensprache unterstützt und an dem das Taka-Tuka-Land ebenfalls teilnimmt, in ein gemeinsames Programm überführt.

Viele Eltern und Kolleginnen haben die bei uns ausgelegten Unterschriftenlisten gegen das ursprünglich geplante Ende des Programms unterschrieben. Unsere Sprachkita hat sich am Aktionstag #Sprachkitasretten beteiligt und unsere Sprachfachkraft auf der von unserem Dachverband, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, organisierten Kundgebung mitdemonstriert. Der Protest hat sich ausgezahlt. Wir danken den vielen engagierten Organisator:innen, Mitstreiter:innen und Unterstützer:innen, die sich mit uns für eine Fortführung des Programms eingesetzt haben! Sprachbildung, Inklusion und Zusammenarbeit mit den Familien stehen in unserer Arbeit weiterhin im Fokus.

Taka Tuka Land goes Social Media

Nicht nur die Kinder machen ständig etwas zum ersten Mal und erschließen sich neue Räume, wenn sie zum Beispiel von unserer Krippe in die Zwischengruppe und später  von der Zwischengruppe zu „den Großen“, den Elementarkindern, umziehen und dafür ihre Koffer packen. Auch unsere gesamte  Kita erschließt sich neue – virtuelle – Räume. Wir sind jetzt auch auf Facebook  und Instagram zu finden und berichten dort ebenfalls in Wort und Bild über Neuigkeiten und aus dem Kita-Alltag.  Wir freuen uns über viele neue Follower und den fruchtbaren Austausch mit Familien, Kolleginnen, sozialen Verbänden, Beratungsstellen und anderen Kitas.

Our day care centre is now also represented on Facebook and Instagram. We would be happy about new followers:

https://www.facebook.com/kitatakatukaland

https://www.instagram.com/kitatakatukaland/

Welcome, 2023!

Mit einem Trommelwirbel begrüßen wir das neue Jahr! Wir wünschen allen Familien ein glückliches, friedliches und gesundes 2023! 

Das Team sagt herzlichen Dank für die wohlschmeckenden und wunderbar bunt blühenden Geschenke der Eltern und ElternvertreterInnen und für die Spenden zugunsten der Ärzte ohne Grenzen! Allen Kindern, die krank sind, wünschen wir gute Besserung und hoffen, Euch bald wieder in der Kita begrüßen zu dürfen.

6. Dezember (Nikolaustag!)

Lasst uns froh und munter sein

Wer in diesen Tagen das Taka-Tuka-Land betritt, der bemerkt sogleich: Es glänzt und glitzert weihnachtlich und  duftet gar herrlich: Nach Tannenzweigen und Kerzenwachs, Duftorangen und Zimt, die Weihnachtsbäckerei für das Adventselterncafé und unsere Jahresendfeiern ist seit Tagen in vollem Gange. Da wird geknetet, ausgestochen, geformt und bunt verziert. Es gibt so manche Leckerei und  „zwischen Mehl und Milch macht so mancher Knilch eine riesengroße Kleckerei“. Auch der Nikolaus war da und brachte Mandarinen und Nüsse. Wunschzettel werden eifrig geschrieben und gemalt, manchmal werden daraus ganze Geschichten, die die Kinder ihren Eltern schenken.
Wir wünschen allen Familien eine harmonische und gesunde Adventszeit! Statt Geschenken freuen wir uns über Spenden für Ärzte ohne Grenzen. Was in unserer Spendendose im Flur landet, werden wir noch einmal verdoppeln und dann an die Organisation weiterleiten. Wir bedanken uns ganz herzlich und wünschen allen schon jetzt ein friedliches  Jahresende und schöne Feiertage.

Rabimmel , Rabammel, Rabumm

Am 23. November spielte das Wetter endlich mit und wir konnten ausziehen, um Licht in die Dunkelheit zu bringen und den Stadtteil an unserer Leuchtkraft teilhaben zu lassen. Kinder, Eltern und das Team spazierten mit bunten selbstgebastelten Laternen sowie mit Punsch und Gesang zum Fischmarkt. Die Polizisten, die uns auf dem Weg geleiteten, durften mit bereitwilligen Kindern posieren.

21. November 2022

Das Taka-Tuka-Land liest

Na sowas, der Teddy liest ein Monsterbuch, der Dino eins über Gefühle! Wir haben uns dem Bundesweiten Vorlesetag  angeschlossen und das Taka-Tuka-Land in ein Wunderland der Bücher verwandelt. Sogar die Puppen und Stofftiere hatten sich in Geschichten vertieft, die Kinder sorgten selbst dafür, dass auch die Dinos eine angemessene Lektüre hatten.

Gelesen wurde an diesem Tag überall, ob in der Krippe im Morgenkreis, nach dem Ankommen auf dem Sofa, beim Frühstück, auf dem Spielplatz, beim Kamishibai-Erzähltheater, in der gemütlichen Leseecke oder als Begleitung beim Malen im Atelier. Die größeren Kinder konnten ihr Lieblingsbuch von zu Hause mitbringen und es selbst den anderen vorstellen. So unternahmen wir etwa aufregende Ausflüge zu den Akrobatinnen und Seiltänzern im Zirkus und in die unterirdischen Tunnel der Ameisen. Kinder ab drei Jahren bekamen „Kunterbunte Vorlesegeschichten“ der Edition Lesemaus geschenkt. In die bunte Welt der Bücher versenken wir uns weiterhin täglich und sind gespannt auf die Abenteuer, die unsere vielfältige, internationale, mehrsprachige und diverse Kinderbibliothek, getreu den Empfehlungen der Fachstelle Kinderweltenbereit hält.

Sprach-Kitas retten- wir sind dabei!

Auch wir sind als Sprach-Kita natürlich beim Aktionstag #sprachkitasretten am 19. Oktober dabei. Gleiche Chancen für alle!

Gerade angesichts der Folgen von Corona, des Kriegs in der Ukraine und der Krisen weltweit kommen viele Kinder zu uns, die speziell in der Sprachbildung besondere Unterstützung benötigen. Das Bundesprogramm Sprach-Kitas richtet sich vorwiegend an Kitas, die von vielen Kindern mit sprachlichem Förderbedarf besucht werden. Schwerpunkte des Programms sind alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Inklusion, Medienpädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien. Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ soll nun aber Ende des Jahres auslaufen. Dagegen protestierten wir heute zusammen mit anderen Kita-Trägern und unserem Dachverband, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Mehr Infos finden Sie weiter unten.

Das Taka-Tuka-Land entert den Wohlers-Park

Am 4. September haben wir unser Sommerfest im Grünen begangen und verwandelten dafür den nah gelegenen Wohlers-Park in ein kunterbuntes Taka-Tuka-Wunderland – mit Riesenseifenblasen, Dosenwerfen, Sackhüpfen und einem internationalen Riesenbüffet. Unsere Stylistinnen Rada und Meryem verwandelten die Kinder in Monster und Meerjungfrauen und unser Trommler Samba heizte uns mit seinen dynamischen Rhythmen ein.

Besonders emotional wurde es wie immer beim feierlichen Abschied unserer (Vor-)Schulkinder. Sie bekamen an diesem Tag ihre Portfolios, Kunst- und Vorschularbeitamappen überreicht und als besonderes Andenken ein individuell gestaltetes Poster mit Foto-Highlights, die ihre persönlichen Vorlieben, die Freuden und Fortschritte ihrer Kita-Zeit belegen. Ein ganz besonderes Ereignis für die Familien und das Team, das die Kinder mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die Welt entlässt. Kita adé. Schule olé! Ganz viel Glück auf Eurem weiteren Weg!

Rettet die Sprach-Kitas!

Liebe Familien,

unsere interkulturelle Kita ist eine zertifizierte Sprach-Kita, die der Bund entsprechend finanziell fördert. Gerade angesichts der Folgen von Corona, des Kriegs in der Ukraine und der Krisen weltweit kommen viele Kinder zu uns, die speziell in der Sprachbildung besondere Unterstützung benötigen.

Das Bundesprogramm Sprach-Kitas richtet sich vorwiegend an Kitas, die von vielen Kindern mit sprachlichem Förderbedarf besucht werden. Schwerpunkte des Programms sind alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Inklusion, Medienpädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien.

Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ soll nun aber Ende des Jahres auslaufen. Mit Ihrer Unterschrift der Petition „Weiterführung des Bundesprogramms Sprache ‚Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!‘“ bis zum 4. September unterstützen Sie die Forderung, dass Sprach-Kitas wie unsere weiter vom Bund gefördert werden und Gelder für speziell geschultes Personal und Materialien zur Sprachbildung erhalten. Die geplante Streichung der Gelder muss gestoppt werden.

Unterschriftenlisten liegen bei uns in der Kita aus. Sie können auch online unterschreiben.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Presseberichte zum Thema: https://www.spiegel.de/panorama/bildung/sprach-kita-laender-protestieren-gegen-ende-der-sprachfoerderung-bund-breche-koalitionsvertrag-a-c1cfc990-ae21-4c12-ba56-c02378ca38e9

https://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article235894191/Heftiger-Protest-gegen-Ende-von-Sprach-Kita-Foerderung.html

https://www.br.de/mediathek/podcast/sozusagen/weil-sprache-der-schluessel-zur-welt-ist-petition-zum-erhalt-von-sprach-kitas/1860978

Gleiche Chancen für alle! 

Vielen Dank!

Das Taka-Tuka-Land-Team

27. Juli 2022

Das Taka-Tuka-Land macht Ferien

Nach herrlichen Tagen auf dem Wasserspielplatz oder im Planschbecken für die Krippenkinder im Vorgarten verabschieden wir uns vom 1. bis 19. August in die Sommerschließzeit und wünschen allen Familien, die wir in der Zeit nicht sehen, wunderbare Ferientage!

Viel trinken und mit Sonnenmilch eincremen nicht vergessen! Unsere Jungs machen vor, wie es geht.

Besichtigungen unserer Kita sind übrigens auch in der Schließzeit möglich:  jeweils mittwochs zwischen 9:30 und 11:30 Uhr – nach kurzer telefonischer Anmeldung unter Tel. 0151/509 11 613.

Ein tierisches Vergnügen

Am 17. Mai  machten die Elementarkinder tierisch spannende Entdeckungen. Wir stiegen in den Bus, fuhren zum Zoologischen Museum und nahmen dort an einer Führung teil.

Während man die dort ausgestellten Tiere nicht anfassen darf, brachte uns der Museumspädagoge in sein Geheimkabinett, wo wir Felle und Knochen betasten und einige ausgestopften Tiere streicheln konnten. Manche, wie das Eichhörnchen, waren schön weich, der Igel piekste ganz schön.

Wir empfehlen allen Familien, das Museum gratis (nur die Führung kostet etwas) noch einmal zu besuchen. Die Kinder können ihren Eltern beibringen, was sie bei unserer Führung  gelernt haben, und ihnen zum Beispiel das schnellste Tier der Welt zeigen. Die Öffnungszeiten finden Sie hier.

Frühling, ahoi!

Am 3. Mai enterte unsere Elementar- und Zwischengruppe mit Sack und Pack am Fischmarkt die Fähre nach Finkenwerder. Bereits die Fahrt dorthin war ein Erlebnis für die Taka-Tuka-Land-Piratinnen und  -Piraten. Das bisschen Regen auf dem Hinweg störte uns Wasserratten nicht die Bohne. Und schon bald kam die Sonne heraus!

Auf dem Spielplatz in Finkenwerder feierten wir dann ein fröhliches Frühlingsfest. Unter einem Kastanienbaum leerten wir unsere prall gefüllten Rucksäcke und picknickten. Die Kinder hatten in den Tagen zuvor im Atelier kleine Papierkörbchen gebastelt, diese waren nun, mit kleinen Überraschungen gefüllt, auf dem Spielplatz versteckt. Ob wir sie alle gefunden haben?

Vielfalt erleben mit Anke und Emil

Unsere Klausurtage am 28. und 29. April verliefen sehr lebendig, denn wir bekamen überraschenden Besuch.

Das ganze Team hat sich, kompetent und empathisch angeleitet von der wunderbaren Referentin Anke Krause, Spezialistin für soziale Inklusion und diskriminierungskritische Beratungs- und Bildungsarbeit, intensiv mit der vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung auseinandergesetzt. Es gehört zu den Zielen dieses Ansatzes, allen Kindern zu ermöglichen, Erfahrungen mit Menschen zu machen, die anders aussehen und sich anders verhalten als sie selbst, so dass sie Neugier, Empathie und Respekt für Vielfalt entwickeln können. Das streben wir in der Kita Taka-Tuka-Land an. Wir haben uns auch mit Adultismus beschäftigt – darunter versteht man die Unterdrückung von Kindern und Jugendlichen durch Erwachsene – und unsere eigene Sprache und typische Sätze, die wir selbst als Kinder von Erwachsenen zu hören bekommen haben, hinterfragt.

Anke Krause hat uns die Puppe Emil mitgebracht, er lebt in einer Regenbogenfamilie. Mit Hilfe solcher Persona Dolls können wir mit Kindern über Gerechtigkeit und Ausgrenzung ins Gespräch kommen. Mehr über diesen Ansatz erfahren Sie hier. Wir haben es ausprobiert und uns ins Kinder verwandelt, die mit und über Emil ins Gespräch kommen, und Ideen für andere Puppen entwickelt.
Es waren intensive Tage, die uns unsere Arbeit und Sprache reflektieren ließen und unser Kita langfristig bereichern werden! Danke, Anke und Emil!

Happy Birthday – Zum Geburtstag viel Glück - İyiki doğdun, Șirin!

Wir gratulieren unserer Leiterin und Gründerin Șirin Aydın zum 60. Geburtstag und wünschen ihr von Herzen nur das Beste!

Am 22. April haben wir ihren Ehrentag fröhlich und feierlich begangen. Die Kinder haben an den Tagen vorher eifrig gemalt, Zeynep (6) hat Șirin gekonnt porträtiert (siehe oben),  und dann haben alle begeistert ihre Geschenke überreicht. Wir hatten eine wunderbare Feier mit Spiel, Spaß und Schokoküssen auf dem Spielplatz und Kuchen, Eis, Gesang und Frohsinn im Taka-Tuka-Land.

Alles Gute, liebe Șirin!

Saubere Sache

„Hände waschen, Hände waschen muss ein jedes Kind.“ Doch nicht nur bei den Kindern achten wir auf Hygiene und regelmäßiges gründliches Händewaschen.  Die Erwachsenen frischen in Teamsitzungen regelmäßig ihre Kenntnisse der Hygienevorschriften und der Infektionsschutzgesetze auf. Praktische Übungen dürfen da nicht fehlen.

Besichtigungstermine

19. April 2022

Liebe Familien,

wegen der aktuellen Corona-Lage müssen wir Besichtigungstermine im April absagen. Ab 4. Mai 2022 sind Besichtigungen unserer Kita wieder möglich. Jeweils mittwochs zwischen 9:30 und 11:30 Uhr – nach kurzer telefonischer Anmeldung unter Tel. 0151/509 11 613. Wir freuen uns, BesucherInnen, die sich unsere Kita ansehen möchten, dann wieder empfangen zu können. Ganz in Ruhe zeigen wir Ihnen unsere Räume und beantworten Ihre Fragen! 

Auch über unser Kontaktformular „Kontakt“ können Sie bequem einen Termin mit uns vereinbaren.

Wir freuen uns auf Sie!

Das Team aus dem Taka-Tuka-Land

Ein Abschied

Liebe Familie von Julius,

auch wir werden Julius und Euch sehr vermissen! Neben den so großzügigen Abschiedsgeschenken für die Kinder und das Team ist uns ganz besonders Euer rührender Dankesbrief, den wir hier dokumentieren dürfen, mehr als ein Lohn für unsere Arbeit. Herzlichen Dank dafür, dass wir Julius so lange auf seinem Weg begleiten und nun noch mit ihm zusammen Abschied feiern durften. Nicht nur die Lesezeit mit ihm haben wir sehr genossen. Wir wünschen der ganzen Familie viel Glück im neuen Heim und Stadtteil. Wir hoffen, Euch bei unserem Sommerfest wiederzusehen!

Danke sagt

Das Kita Taka-Tuka-Land-Team

24. März 2022

Wasser marsch!

Dass es auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt, hat das Taka-Tuka-Land-Team bei der gestrigen Brandschutzschulung bewiesen. Unter der kundigen Führung der Experten von Brandmauer Nord haben die Erzieherinnen und das Leitungsteam Wissen aufgefrischt und Einsatz als Fire Fighterinnen gezeigt. Ein besonders feuriges Dankeschön an unseren Referenten und Übungsleiter Lutz von der Brandmauer Nord!

3. März 2022

Narrenfreiheit im Taka-Tuka-Land

Am Aschermittwoch trafen lauter Einhörner , Batmans, Löwen, Prinzessinnen, Spidermans,  Regenwolken, Marios, Dinos, Bauarbeiter, Minnie Mouse, Tänzerinnen, Polizisten, Fledermäuse, Piraten und und und im Taka-Tuka-Land ein, um – auch zum Trost in diesen schwierigen Zeiten – ein großes buntes Faschingsfest zu feiern.

Ob laut oder leise, ob groß, ob klein, beim Karneval kann jeder einmal ein anderer sein!

Die Krippenkinder musizierten feierlich mit Bernd. Unsere Großen spielten unter der Regie von Game Master Daphne. Die Teams Helden (Heroes), Elsa-Police, Gewinner (Winner) und Regenbogen (Rainbow) traten gegeneinander und miteinander an , um aufregende Aufgaben erfolgreich zu bewältigen: einen hohen Turm bauen, möglichst viele Ballons auf einmal tragen, die Erzieherinnen schminken und beim Eierlauf bewerten, mit verbundenen Augen aus Schüsseln mit Mehl Bonbons fischen, den Macarena-Tanz zeigen.

Hier kam es auf ganz unterschiedliche Fähigkeiten (Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kreativität)  und immer auf Teamgeist und gegenseitiges Anfeuern und Unterstützen an. Hinterher gab es Pommes und Würstchen für alle. Helau!

15.Dezember2021

Die Weihnachtskatze- zu Besuch auf unserer Weihnachtsfeier

Ich habe ganz heimlich durchs Fenster geschaut,
im Zimmer erschien mir gar alles vertraut.
Die Menschen, die Bilder, der Kerzenlichtschein,
wie gern wollte ich einer von ihnen sein.

(…)

Man schuf mir ein Plätzchen ganz nah beim Kamin
und stellte ein Schälchen mit Futter mir hin.
Glücklich war ich und ich schnurrte ganz leise
eine Katzendankeschön-Weihnachtsweise.

                                                        Regina Meier zu Verl

14. Dezember 2021

Frohe Feiertage & gute Wünsche für 2022

Eltern-Café - Rückblick und Ausblick

Verabschieden von diesem Jahr möchten wir uns mit einem Rückblick auf unser adventliches Eltern-Café am 7. Dezember. Bei jedem Eltern-Café gibt eine Erzieherin eine kleine Kostprobe ihrer Arbeit. Hier weiht unsere Kinderyoga-Lehrerin Karoline Eltern in die Kunst der Yoga-Asanas ein. Doch natürlich steht der gemütliche Austausch im Vordergrund.

Wir schließen mit einem Ausblick: Das erste Eltern-Café im Jahr 2022 findet am Dienstag, den 1. Februar, von 14-16 Uhr statt. Save the date!

8.12.2021

Ein Trommelwirbel für Samba

Eine Neuheit im Team: Ab sofort trommelt Samba nicht nur einmal die Woche mit den Elementarkindern, sondern versucht auch einmal im Monat den Erzieherinnen die Grundzüge von westafrikanischer Rhythmik mit viel Spaß, Tanz und Gesang spielerisch einzuhämmern, äh, -trommeln.

Unser Lehrer Samba Camara hat seine künstlerische Ausbildung an der „Ecole des arts“ und am „Centre culturel Blaise Senghor“ in der senegalesischen Hauptstadt Dakar absolviert, wo er auch aufgewachsen ist. Er vervollständigte seine tänzerische Ausbildung beim „Ballet forêt sacré de Guediawaye“. Die traditionellen Rhythmen und die Techniken des Djembé-Spiels studierte er bei dem Trommelmeister Madi Keita in Malis Hauptstadt Bamako, das Handwerk des Trommelbaus bei dem Meister Sidiki Djabaté in Dakar. Samba Camara hatte internationale Auftritte in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland. Zeitweilig wurde er zum Kulturbotschafter Senegals berufen. Seit 1989 unterrichtet Samba Camara afrikanischen Tanz und Trommeln auf der Djembé und verschiedenen anderen Perkussionsinstrumenten und führt auch Kinder und Jugendliche in die Welt der westafrikanischen Rhythmen ein.  Gern vermitteln wir den Kontakt, wenn jemanden die Trommellust gepackt hat.

Unser Bewegungsraum ist frei zum Entern!

Eltern können mit ihren Kindern ab Donnerstag, 2.12.2021,  immer donnerstags von 16-18 h, den Bewegungsraum eigenverantwortlich nutzen (außer in den Ferien/Schließzeiten).  Kommen Sie vorbei!

Einladung zum Avdents-Elterncafé

Liebe Eltern,

um wieder mehr in den Austausch zu kommen, haben wir unser Eltern-Café endlich wiederbelebt.  Bei Kaffee, Tee und kleinen Leckereien gibt es reichlich Gelegenheit zum entspannten Klönen und zum Austausch von Tipps, Wünschen, Kritik und Ideen, die unser Kita-Leben bereichern können.  

In diesem Jahr laden wir Sie noch am Dienstag, den 7. Dezember, zwischen 14 und 16 Uhr, zu einem adventlichen Eltern-Café ein.

Das Elterncafé findet im Bürogebäude im 1. Stock statt.  Wegen der aktuellen behördlichen Vorgaben können zur Zeit nur Eltern, die geimpft sind (bitte Nachweis vorzeigen), teilnehmen.  

Wir freuen uns auf Sie!

Das Team der Kita Taka-Tuka-Land

Impressionen von unserem Eltern-Café am 16. November 2021. Krippenkinder dürfen mitgebracht werden und fühlen sich, wie man sieht, in unserem Räumen rundum wohl.

Wir gehen mit unserer Laterne ...

Am 3. November war es soweit: Kinder, Eltern und Erzieherinnen erhellten mit der geballten Leuchtkraft ihrer selbstgebastelten Laternen den Fischmarkt. Unsere Leiterin Şirin Aydın unterstützte persönlich die Ordnungskräfte von der Polizei und geleitete uns sicher durch die Dunkelheit. Dort oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir!

Unsere Werte wertschätzen – Die Klausurtage

An unseren Klausurtagen am 27. und 28. Oktober 2021 hat das ganze Team sehr intensiv daran gearbeitet   zu reflektieren, wie sich die Werte, die Grundlage unseres pädagogischen Konzepts und  des Zusammenlebens im Taka-Tuka-Land sind, in unserer praktischen Arbeit widerspiegeln. Zu den Werten, die wir den Kindern vermitteln möchten und in denen wir sie bestärken wollen,  gehören Freiheit, Chancengleichheit, Autonomie,  Solidarität, Kreativität und das harmonische Zusammenleben verschiedener Kulturen. Wir wurden selbst kreativ und haben auch alle unsere pädagogischen Flächen daraufhin überprüft, ob sich die Kinder bei uns optimal entwickeln können,  und viele neue Ideen zur Raumgestaltung entwickelt.

Pippi Langstrumpf und die Piraten entern das Taka-Tuka-Land

Gemeinsam mit Pippi und den Piraten feiern wir unser zehnjähriges Jubiläum und verabschieden uns feierlich von unsern Schul- und Vorschulkindern!
Für euch beginnt nun eine neue aufregende Zeit! Wir wünschen euch alles alles Gute!

Tschüss Kinder!

… und auch dieses Jahr müssen wir uns wieder von den uns liebgewonnen und ans Herz gewachsenen Schul- und Vorschulkindern trennen. Abschied fällt immer schwer. Wir denken zurück an die zauberhafte Zeit mit euch! Wir haben zusammen gelacht und geweint, getanzt und gesungen und noch so vieles mehr.

Nun geht hinaus in die Welt und macht sie widdewidde wie sie euch gefällt!

Für eure Schulzeit haben wir nur die besten Wünsche: Viele neue Freunde, tolle Lehrer und Lehrerinnen und ganz viel Spaß und eine spannende Zeit!

Eure Erzieherinnen aus dem Taka-Tuka-Land

Was für ein schönes Sommerfest!

Mit einmaligem Geburtstagswetter, vielen Spielen, kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt, toller internationaler Musik von wunderbaren Künstlern und mit vielen feiernden und lachenden Kindern!

Als Piraten und Piratinnen, Pippi Langstrumpf, Räuber und Herr Nilsson haben wir uns verkleidet und das Taka-Tuka-Land gestürmt! Kolleginnen, Eltern und die Kinder waren nicht wieder zuerkennen.

Die Fotos geben einen kleinen Eindruck wieder. Doch zum Schutz unserer Kinder müssen wir euch die besten Bilder leider vorenthalten. 

In den letzten zehn Jahren haben uns viele Externe unterstützt und begleitet. Leider konnten wir dieses Jahr wegen der aktuellen Corona-Pandemie nicht alle einladen und gemeinsam feiern. Wir freuen uns sehr darauf und hoffen, dass es die Situation und das Infektionsgeschehen zulässt, unser zehnjähriges Jubiläum mit allen ehemaligen Familien, Unterstüzern und Begleitern im kommenden Jahr nachzuholen.

Ein ganz ganz herzliches Dankeschön daher auf diesem Wege!

Besonderer Dank geht an unseren Dachverband den Paritätischen Hamburg insbesondere Herrn Peters, Frau Wildenauer-Schubert, Frau Waschke, Frau Michaelsen!!!

Book of Songs

Wir freuen uns, unser Liederbuch präsentieren zu können!!

Zu den Besonderheiten unserer Kita gehören Interkulturalität und Mehrsprachigkeit. Um die verschiedenen Kulturen und Sprachen unseres Kindergartens zusammenzubringen, wertzuschätzen und andere daran teilhaben zu lassen, haben wir uns entschieden, dieses Buch zu entwerfen. Jeden Freitag nimmt eine Familie das Buch mit nach Hause, um ein neues Lied hinzuzufügen.

 Wir danken den Familien, die bereits daran mitgearbeitet haben, und freuen uns darauf, unsere Tage mit weiteren Liedern zu füllen.

 

We are delighted to present you our Book of Songs!!

Some of our kita‘s unique characteristics are interculturality and multilinguality. In an effort to bring the different cultures and languages of our kindergarten together, to share and value them, we decided to create this book. Every Friday, a family takes the book home to add a new song. We thank the families that have already colaborated, and look forward to filling our days with more songs.  

Besuchszeiten

Liebe Eltern,

ab Juni 2021 sind Besichtigungen unserer Kita wieder möglich.  Jeweils mittwochs zwischen 9:30 und 11:30 Uhr – nach telefonischer Vereinbarung. Wir freuen uns, BesucherInnen, die sich unsere Kita ansehen möchten, wieder empfangen zu können, und heißen Sie herzlich willkommen! 

Das Team aus dem Taka-Tuka-Land

Video-Grüße

Liebe Kinder, liebe Eltern,

da wir viele von Euch lange nicht gesehen haben, wollten wir uns auf diesem Wege mit Video-Grußbotschaften melden und Euch ein bisschen Spaß und Bewegung verschaffen. Denn wir wissen, Ihr Kinder bewegt Euch sehr gern und Eure Eltern lassen sich sicher von Euch motivieren. Lasst Euch überraschen!

Euer Team aus dem Taka-Tuka-Land

Five Little Monkeys

Heute singen Mariana und Cary von unserem Englisch-Team das Lied mit den fünf kleinen Affen für Euch. Zählt und singt mit! Und passt immer gut auf, wenn Ihr auf dem Bett hüpft!

Kaspertheater

Heute haben wir den Kasper zu Besuch. Unsere Krippenkoordinatorin Miriam lädt Euch zu einem Fingerspiel ein.

Ein Ballon geht auf die Reise

Ilka und Emine haben Eure Wünsche gesammelt. Ihr habt uns ganz viele Wünsche mitgeteilt. Die hat Ilka aufgeschrieben und die Zettel mit den Wünschen an Ballons gehängt. Jetzt hat Cary die Luftballons vor unserer Kita auf die Reise geschickt. Und wir hoffen, dass alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen und Corona bald vorbei ist!

Khacharturs Wunsch

Khachartur hat uns seine Wünsche als Antwort auf Ilkas und Emines Video  in einem Videogruß geschickt. Wir haben uns sehr gefreut! Möchtet Ihr uns auch noch Wünsche senden? Alle Wünsche hängen wir dann an einen Ballon und lassen ihn in den Himmel steigen.

Wünsch Dir was!

Ilka und Emine sammeln Eure Wünsche. Macht mit und ein Luftballon geht auf die Reise!

Wir begrüßen den Himmel und Euch

Heute macht Marit eine kleine Stretchübung mit Euch. Marit ist seit Oktober im Taka-Tuka-Land im Elementarbereich. Viel Spaß!

Head, Shoulder, Knees and Toes

Das erste Video kommt von Abbey. Falls Ihr sie noch nicht kennt: Abbey ist neue Erzieherin im Taka-Tuka-Land und kommt aus Amerika.

Gute Wünsche zum Advent

Liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Besucher*innen unserer Internetseite,
Es ist uns ein besonderes Anliegen, Euch in dieser schwierigen Zeit auf diesem Weg einen friedlichen, besinnlichen, gesunden und vor allem hoffnungsvollen Advent zu wünschen.
Aus diesem Anlass möchten wir diese kleine Geschichte mit Euch teilen:

Der kleine Baumwollfaden
Es war einmal ein kleiner Baumwollfaden, der hatte Angst, dass er nicht ausreicht, so, wie er war: „Für ein Schiffstau bin ich viel zu schwach“, sagte er sich, „und für einen Pullover zu kurz. An andere anzuknüpfen, habe ich viel zu viele Hemmungen. Für eine Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blass und farblos. Ja, wenn ich aus Lurex wäre, dann könnte ich eine Stola verzieren oder ein Kleid. Aber so?! Es reicht nicht! Was kann ich schon? Niemand braucht mich. Niemand mag mich – und ich mich selbst am wenigsten.“ So sprach der kleine Baumwollfaden, legte traurige Musik auf und fühlte sich ganz niedergeschlagen in seinem Selbstmitleid. Währenddessen läuft draußen in der kalten Nacht ein Klümpchen Wachs in der beängstigenden Dunkelheit verzweifelt umher. „Für eine dicke Weihnachtskerze bin ich viel zu klein“ jammert es „und wärmen kann ich kleines Ding alleine auch niemanden. Um Schmuck für eine tolle große Kerze zu sein, bin ich zu langweilig. Ach was soll ich denn nur tun, so alleine in der Dunkelheit?“ Da kommt das kleine Klümpchen Wachs am Häuschen des Baumwollfadens vorbei! Und da es so sehr fror und seine Angst so riesig war, klopfte es schüchtern an die Türe. Als es den niedergeschlagenen kleinen Baumwollfaden sah, kam ihm ein wunderschöner Gedanke. Eifrig sagte das Wachs: „Lass dich doch nicht so hängen, du Baumwollfaden. Ich hab‘ da so eine Idee: Wir beide tun uns zusammen. Für eine große Weihnachtskerze bist du zwar als Docht zu kurz und ich hab‘ dafür nicht genug Wachs, aber für ein Teelicht reicht es allemal. Es ist doch viel besser, ein kleines Licht anzuzünden, als immer nur über die Dunkelheit zu jammern!“ Ein kleines Lächeln huschte über das Gesicht des Baumwollfadens und er wurde plötzlich ganz glücklich. Er tat sich mit dem Klümpchen Wachs zusammen und sagte: „Nun hat mein Dasein doch einen Sinn.“ Wer weiß, vielleicht gibt es in der Welt noch mehr kurze Baumwollfäden und kleine Wachsklümpchen, die sich zusammentun könnten, um der Welt zu leuchten?
(Verfasser unbekannt; Fotos: LowFi und Tim Reckmann/Flickr)
In diesem Sinne: Eure Kita Taka-Tuka-Land

Tschüss Kita!

Bei unserem Fest der Hoffnung verabschieden wir unsere großen Kinder in die Schule.

Tschüss Kita!

Zu Ehren unserer Königinnen und Könige, die in die Schule oder Vorschule kommen haben wir auch in diesem Jahr ein buntes fröhliches Sommerfest veranstaltet!

Die Kinder haben in ihrer Kita-Zeit viele wichtige Erfahrungen gesammelt, zum Teil auch ihre ersten Schritte gemacht oder die ersten Worte gesprochen. Sie haben ihre ganz eigenen Persönlichkeiten entwickelt und uns immer wieder überrascht. Wir hatten die Ehre und die Freude sie dabei zu begleiten!

Zur Erinnerung an diese besondere Zeit wurde für jedes Kind ein Plakat erstellt und feierlich überreicht. Liebe Eltern: Bitte aufhängen!

Wir wüschen euch eine schöne Schulzeit, tolle Lehrer und Lehrerinnen und viele gute Freundschaften! Kommt uns mal besuchen!

Eure Kita Taka-Tuka Land

Fest der Hoffnung

Einladung zu unserem Sommerfest am 6.09.2020

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Freunde,

Wir möchten Euch und Sie herzlich zu unserem Fest der Hoffnung einladen!

Unser traditionelles Sommerfest steht in diesem Jahr unter dem Motto Hoffnung.  Wir befinden uns grade in einer ganz besonderen Zeit, in welcher wir noch mehr als sonst zusammenstehen möchten. Jeden Tag wieder zeigen uns die Kinder mit wie viel Vertrauen, Stärke und Zuversicht sie diese Zeit meistern  und wie viel Liebe, Freude und  Motivation in ihnen steckt. Das steckt uns an und lässt uns positiv und voller Hoffnung in die Zukunft blicken!

Bei unserem Sommerfest verabschieden wir uns von allen Kindern, die in diesem Jahr in die Schule kommen und begrüßen unsere neuen Familien in der Kita Taka-Tuka-Land.

Zu unser aller Sicherheit gibt es in diesem Jahr ein paar Dinge zu beachten.

  • Bitte halten Sie auf unserem Fest möglichst Abstand und tragen Sie eine Maske!
  • Wir feiern in kleinem Kreis, daher dürfen nur Kinder, Eltern und Geschwister teilnehmen.
  • Wenn Sie etwas beitragen möchten, können Sie gerne verpackte Lebensmittel oder Obst mitbringen.

Wir freuen uns auf ein gemeinsames buntes Fest!

Das Team der Kita Taka-Tuka-Land

Unsere Klausurtage

Am 25./26. Juni 2020

Zwei intensive, anregende und arbeitsreiche Tage liegen hinter uns. Gearbeitet haben wir diesmal rund um das Thema Qualitätsmanagement in der Kita. Wir haben uns bewusst gemacht, wo unsere Stärken liegen und an welchen Bereichen wir noch arbeiten können. 

Gestärkt und mit vielen neuen Ideen und Motivation werden wir nun die einzelnen Qualitätsbereiche in Angriff nehmen!